Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Willkommen bei der Erdbeerernte! Ihr Mindestlohn beträgt…

20. Mai 2016 @ 18:00 - 21. Mai 2016 @ 17:00

kostenlos

Foto: By Yonny Jose Avila Berrios (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Ankündigung der VeranstalterInnen:

Gewerkschaften, (migrantische) Landarbeit und Organisierung

Ein internationaler Vergleich

// Diskussionsveranstaltung: Fr, 20. Mai, 18:00 Uhr im Bildungszentrum der
AK Wien (Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien)

// Workshoptag: Sa, 21. Mai, 9:30-17:30 Uhr im ÖGB-Catamaran
(Johann-Böhm-Platz 1, 1020 Wien)

Bittere Erdbeeren, saurer Wein: Dass die Entgelt- und Arbeitsbedingungen
in der Landwirtschaft zu wünschen übrig lassen, ist mittlerweile ein
Allgemeinplatz. Aber wie kommt man überhaupt zu Arbeits- und
Sozialrechten, wenn man weit entfernt von den Metropolen auf Feldern, in
Weingärten und Glashäusern arbeitet?

Für Gewerkschaften ist der landwirtschaftliche Sektor jedenfalls eine
Herausforderung: dezentrale Arbeitsorte, saison- und wetterbedingte
Arbeitszeiten, Arbeitsverhältnisse ohne langfristige Perspektiven und eine
hohe Fluktuation an Arbeitskräften. Zudem sind nicht nur in Österreich
viele der in der Landwirtschaft Beschäftigten Migrant_innen oder
Pendler_innen, mit oder ohne Papiere: Saisonal befristete Verträge und
unsichere Aufenthalts- oder ökonomische Notsituationen sorgen für eine
relative Entrechtung am Arbeitsplatz. Und dann sind da noch
alltagspraktische Dinge wie unterschiedliche Sprachen …

Mit der Sezonieri-Kampagne arbeiten wir an einer nachhaltigen Verbesserung
der Bedingungen in der landwirtschaftlichen Lohnarbeit in Österreich. In
einer zweitägigen Veranstaltung soll es jetzt um die
(Selbst-)Organisierung von Arbeiter_innen in der Landwirtschaft im
internationalen Vergleich gehen. Gewerkschaftskolleg_innen und
basisgewerkschaftliche Aktivist_innen unter anderem aus Italien, der
Schweiz und Deutschland kommen nach Wien, um mit uns erfolgreiche Ansätze
gewerkschaftlicher Arbeit in einem schwer zugänglichen Sektor zu
diskutieren. Ausgehend von den internationalen Erfahrungen erarbeiten wir
in den Workshops Strategien, die auch für die lokale Arbeit in der
Kampagne und am Feld anwendbar sind.

// Detaillierte Informationen demnächst auf:
www.sezonieri.at
www.facebook.com/sezonieri

// Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um Anmeldung bis 15. Mai
unter: sezonieri@gmx.at

// Wir sind dabei, für den Workshoptag (21. Mai) Kinderbetreuung zu
organisieren. Bitte vermerkt diesbezüglichen Bedarf bei der Anmeldung.

// Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos, und für das
leibliche Wohl wird gesorgt sein. Vor allem der Workshoptag soll allen
Interessierten das Mitmachen bei der Sezonieri-Kampagne ermöglichen.

// Eine Veranstaltung im Rahmen der Sezonieri-Kampagne. Die
Sezonieri-Kampagne ist eine gemeinsame Initiative von PRO-GE – die
Produktionsgewerkschaft, Nyéléni – Forum für Ernährungssouveränität, UNDOK
– Verband zur gewerkschaftlichen Unterstützung undokumentiert Arbeitender,
MEN-VIA – Unterstützung für männliche Betroffene von Menschenhandel, LEFÖ
– Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen.

Details

Beginn:
20. Mai 2016 @ 18:00
Ende:
21. Mai 2016 @ 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, ,
Webseite:
http://www.facebook.com/sezonieri

Veranstalter

Sezonieri
Webseite:
http://www.sezonieri.at